Pressemeldungen

18. Juli 2024 | 11:09 Uhr

75 Prozent weibliche Führungskräfte im Direktvertrieb



Laut einer internen Befragung unter den Mitgliedern des Bundesverbands Direktvertrieb Deutschland (BDD) für das Jahr 2023 sind 75 Prozent der Führungspositionen an Frauen vergeben worden. Im deutschlandweiten Vergleich, bei welchem der Anteil derzeit bei 29 Prozent* liegt, übernimmt die Branche damit eine Vorreiterrolle.

Der Direktvertrieb bietet oft einmalige Einkaufserlebnisse, die besonders viel Spaß machen. Dabei ist die Produktpalette vielfältig: Von Haushaltswaren und Wellnessprodukten über Lebensmittel und Getränke bis hin zu Kosmetik, die im Rahmen von Produktpartys angeboten werden. Aber auch die Einzelberatung macht einen großen Teil der Vertriebsart aus. Frauen sind in diesen Bereichen besonders erfolgreich, wie die Zahlen des Bundesverbands Direktvertrieb Deutschland belegen.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die flexiblen Arbeitszeiten, aber auch das Gemeinschaftsgefühl und die Wertschätzung, die im Direktvertrieb gelebt werden, sind Faktoren, die viele Frauen schätzen und sie dazu bewegt, in die Branche neben- und hauptberuflich einzusteigen, um dort ihren beruflichen Werdegang auf- und auszubauen.

„Weibliche Karrieren sind Teil der DNA unserer Branche“, so die Vorstandsvorsitzende des BDD, Elke Kopp. „Wer mit unserer Vertriebsart Erfolg haben will, muss Menschen lieben und ihnen zuhören, also ehrliches Interesse an ihnen zeigen, um durch die direkte Beziehung zu erschließen, welche individuellen Bedürfnisse die Kundinnen und Kunden haben. Wir sehen, dass viele Frauen diese Fähigkeiten in besonders hohem Maße mitbringen und deshalb auf ganz natürliche Weise ihre Karrieren in unserer Branche begehen.“

Der Umsatz der Mitglieder des BDD aus dem Direktvertrieb ist im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent gestiegen. Damit wird der Trend der letzten Dekade bestätigt, der ein konstantes Wachstum der Branche aufweist.

Auf der Webseite des BDD sind Unternehmen vertreten, die den Einstieg in den Direktvertrieb ermöglichen: Direktvertriebsunternehmen.

Beispiele erfolgreicher Frauen der Branche und ihre Success Stories sind unter folgendem Link abrufbar: Frauen im Direktvertrieb.

*Quelle: Statistisches Bundesamt (Frauen in Führungspositionen in der EU - Statistisches Bundesamt (destatis.de))

17. Juli 2024 | 02:32 Uhr

Erfolgreiches Jahr 2023  – Meilensteine für den guten Zweck

Der LR Global Kids Fund e.V. förderte im vergangenen Jahr insgesamt 21 Hilfsprojekte in 20 Ländern.



Ahlen.- Der LR Global Kids Fund e.V. (LRGKF) blickt mit großer Dankbarkeit auf ein erfolgreiches Jahr 2023 zurück, in dem er sich für benachteiligte Kinder einsetzen und Spenden-Erfolge feiern konnte. Durch vielfältige Fundraising-Maßnahmen und die wertvolle, finanzielle Hilfe zahlreicher Unterstützer ist es dem Verein gelungen, deutlich sichtbarer zu werden. Dazu konnte die Mission, die Förderung von Kindern und Jugendlichen weltweit weiter voranzubringen, konsequent umgesetzt werden.

Förderung von 21 Projekten in 20 Ländern 

Trotz eines leichten Rückgangs von Fördermitgliedschaften, bei denen regelmäßig gespendet wird, liegt der Umfang der gesamten Vereinsspendeneinnahmen im Jahr 2023 mit gut einer halben Millionen Euro leicht über dem Vorjahresniveau. Damit förderte der Verein im vergangenen Jahr insgesamt 21 Hilfsprojekte in 20 Ländern – ein Engagement, das viele Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben unterstützt.

Wirksames Fundraising: Cause Related Marketing

Besonders wirkungsvoll sind die erzielten Einnahmen im Zuge des Fundraisings durch das Cause Related Marketing von LR Health & Beauty. Hier fließt ein fester Betrag von ausgewählten LR Produkten an den Verein. Insgesamt spendete LR Health & Beauty im Jahr 2023 einen Betrag von 361.636,50 Euro an den LRGKF. Ein herzlicher Dank geht daher an das Unternehmen, seine LR Vertriebspartner sowie die LR Mitarbeitenden, die mit ihrem gemeinsamen Engagement diese Spendensumme erst möglich gemacht haben. 

Darüber hinaus stieß die Einführung neuer Merchandise-Artikel im vergangenen Jahr auf große Begeisterung. Dank der Unterstützung durch begeisterte LR Vertriebspartner auf Social Media konnte der Verein nicht nur mehr Aufmerksamkeit für sein Engagement erzielen, sondern auch zusätzliche Einnahmen generieren, die wiederum direkt in die Projekte flossen. Die verstärkte Präsenz des Vereins auf Veranstaltungen trug ebenfalls dazu bei, mehr Spendengelder einzunehmen und den LRGKF und eine Zielsetzung bekannter zu machen. 

Neues Projekt in England

Ein besonderes Highlight im Jahr 2023 war die neue Kooperation mit der Theodora-Stiftung in England. Der LRGKF fördert die Stiftung Theodora bereits seit einigen Jahren in der Schweiz. Nun folgte ein weiteres Projekt in England. Die dortigen „Giggle Doctors“ bringen kranken Kindern durch ihre Besuche positive Energie und unterstützen maßgeblich den Heilungserfolg.  


Fünf Jahre Kooperation mit den „CliniClowns“ in den Niederlanden

Auch mit der gemeinnützigen Organisation "CliniClowns" in den Niederlanden arbeitet der LRGKF bereits seit fünf Jahren erfolgreich zusammen. Sie sind darauf spezialisiert, den Alltag von kranken Kindern und Kindern mit Einschränkungen im Krankenhaus und anderen Betreuungseinrichtungen durch Clownbesuche zu bereichern. Mit einfühlsamen Auftritten schenken sie Freude und Ablenkung. Die „CliniClowns“ bieten neben den persönlichen Besuchen auch digitale Programme und Aktivitäten an, um eine breitere Reichweite zu erzielen und noch mehr Kinder zu erreichen. In den letzten fünf Jahren konnten dank der Spenden des LRGKF wichtige Projekte wie „Play Along“, die „CliniClowns App“ und die „Bedtime Visits“ umgesetzt werden. 

Weitere Details zur Arbeit des LRGKF finden Sie im Jahresbericht.

____

Ihre Ansprechpartnerin:
LR Global Kids Fund e.V.
Almut Kellermeyer
Kruppstraße 55, 59227 Ahlen
Tel.: 02382 7813-114
E-Mail: info@lrgkf.com

15. Juli 2024 | 10:39 Uhr

PM-International zum 22. Mal als Top-Innovator ausgezeichnet

Patrick Bacher, Vorstand des Headquarter PM-International nahm die Auszeichnung gemeinsam mit seiner Frau Dörte von Wissenschaftsjournalist und Mentor von TOP 100, Ranga Yogeshwar., entgegen.


Die PM-International AG, Entwickler und Vertreiber der Marke „FitLine“, wurde zum 22. Mal als Top-Innovator im Rahmen des Innovationswettbewerb „TOP 100“ ausgezeichnet. Dies ist in der Geschichte der TOP 100 Verleihung einmalig.

Vorstand des Headquarter Europe Patrick Bacher nahm mit seiner Frau Dörte den Preis im Namen von PM-International entgegen. „Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern und Führungskräften von PM-International“ sagte Patrick Bacher. „Ohne sie wäre dies nicht möglich gewesen,“ fügte er hinzu.

Kontinuierliche Innovation

PM-International setzt auf kontinuierliche Innovation, sowohl in der Produktentwicklung als auch bei den bereitgestellten Geschäftstools für seine Vertriebspartner. So wurde zum Beispiel Anfang des Jahres die Weiterentwicklung der beliebten FitLine Produkte HeartDuo, Q10 und Omega3 mit der exklusiven MicroSolve+ Technologie eingeführt, welche die Löslichkeit von Nährstoffen nochmals verbessert. Auch im Geschäftsbereich innovierte PM-International mit der Einführung der Funktion „Warenkorb teilen“, die mit dem Innovation Award des Bundesverbands Direktvertrieb Deutschland (BDD) ausgezeichnet wurde, und des virtuellen Lagers, das es Vertriebspartnern erlaubt, risikofrei Waren an ihre Kunden zu verkaufen.

Strategische Partnerschaften

Mit einer Präsenz in mehr als 45 Ländern auf fünf Kontinenten und über 1.000 Mitarbeitern zählt PM-International zu den Top 10 Unternehmen in der Direktvertriebsbranche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1993 wurden weltweit mehr als 900 Millionen FitLine Produkte verkauft. Mit mehr als 70 Patenten und strategischen Kooperationen mit verschiedenen Forschungseinrichtungen wie dem Luxembourg Institute of Science and Technology, der TU Wien und der Fachhochschule Oberösterreich, sowie der ELAB Analytics GmbH sorgt PM-International dafür, dass der Premium Standard der FitLine Produkte stets gewährleistet wird.

Zu TOP 100

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

Über PM-International AG

Die PM-International AG entwickelt und vertreibt unter der Eigenmarke FitLine® hochwertige und größtenteils patentierte Produkte für Gesundheit, Fitness und Schönheit von innen und außen. Die Kernkompetenz des Unternehmens ist das Nährstoff-Transportkonzept: Das exklusive Nährstoff-Transportkonzept (NTC®) bringt die Nährstoffe, wenn sie gebraucht werden, dorthin, wo sie gebraucht werden – auf die Zellebene von innen und außen. Um eine anhaltend hohe Produktqualität zu gewährleisten, lässt PM-International die Produkte kontinuierlich unabhängig durch den ELAB Analytics GmbH überprüfen. Der Produktkonsument gelangt via Scan eines QR-Codes auf der Produktverpackung direkt auf eine Web-Seite von ELAB Analytics GmbH und kann die Analysen einsehen.

Über 900 Millionen FitLine® Produkte wurden bisher weltweit verkauft. Weit mehr als 1.000 Spitzensportler aus mehr als 85 Disziplinen und 40 Nationen vertrauen den FitLine Nahrungsergänzungsmitteln und FitLine ist offizieller Ausrüster zahlreicher Sportverbände und Nationalmannschaften, wie dem Deutschen, Österreichischen, Polnischen und Kanadischen Skiverband (DSV, ÖSV, PZN, ACA), dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB), dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR), der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV), dem Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein (OSP), der Österreichischen und Schweizer Sporthilfe, dem Schweizerischen und dem Luxemburgischen Handballverband (SHV, FHL), dem Schweizer Squashverband, dem Luxemburgischen Basketballverband (FLBB), dem Koreanischen Ringerverband (KWF) und vielen anderen.

PM-International vertreibt seine Premium Produkte weltweit aus über 45 Niederlassungen.

Weitere Infos unter www.pm-international.de

08. Juli 2024 | 09:43 Uhr

Neues Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb Deutschland

Der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) begrüßt sein neues Mitglied RheinEnergie.

Die RheinEnergie ist ein in Köln und der rheinischen Region verankerter, bundesweit aktiver Energiedienstleister, der neben Trinkwasser und Energie zahlreiche Energielösungen anbietet. Das Unternehmen hat sich sicher im deutschen Energiemarkt positioniert und versorgt seine Kunden und Kundinnen bundesweit mit Ökostrom und Erdgas – zum Beispiel in diesen Städten: Hannover, Dresden, Leipzig, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, München und Berlin. Bis spätestens 2035 will die RheinEnergie ihre komplette Energieversorgung vollständig dekarbonisieren, also Strom und Wärme vollständig CO₂-neutral liefern.

„Wir freuen uns über unser neues Verbandsmitglied und darauf, zusammen für einen zukunftssicheren Direktvertrieb einzutreten“, so BDD-Geschäftsführer Jochen Clausnitzer.

Alle Mitglieder des Verbands verpflichten sich zur Einhaltung der Verhaltensstandards des Direktvertriebs, die als Leitlinien für ein sauberes Marktverhalten und für ein faires und ehrliches Verhalten gegenüber Verbrauchern, Verbraucherinnen, Vertriebspartnern und -partnern sowie Mitbewerberinnen und Mitbewerbern stehen. 

Alle BDD-Mitglieder auf einen Blick sind hier aufgeführt.