Verhaltensstandards

Vertrauen durch die Verhaltensstandards des Direktvertriebs

Die Verhaltensstandards des Direktvertriebs stehen für ein faires Miteinander im Direktvertrieb.

Als Leitlinien für ein sauberes Marktverhalten garantieren die Verhaltensstandards nicht nur Schutz vor unseriösen Geschäftspraktiken. Kunden- und Vertriebspartnerzufriedenheit haben hier erste Priorität.

Wer als Direktvertriebsunternehmen an einem so sensiblen Ort wie der Wohnung eines Kunden beraten und Produkte anbieten möchte, ist in ganz besonderem Maße auf das Verbrauchervertrauen angewiesen. Der Gewinn dieses Vertrauens und damit der nachhaltige Erfolg der Branche hängen entscheidend davon ab, inwiefern sich die einzelnen Direktvertriebsunternehmen an die ethischen Standards gebunden fühlen. Der BDD hat deshalb bereits im Jahr 1980 mit den „Verhaltensstandards des Direktvertriebs“ nachhaltige Wettbewerbsregeln entwickelt. Durch Einhaltung dieser verpflichten sich die BDD-Mitgliedsunternehmen freiwillig zu einem fairen und lauteren Umgang mit Kunden und Kundinnen.

Darüber hinaus regeln die Verhaltensstandards das Verhalten von Direktvertriebsunternehmen gegenüber ihren Außendienstmitarbeitern sowie den Umgang mit Wettbewerbern.

Als erkennbares Zeichen dieser Selbstverpflichtung und der Einhaltung der Verhaltensstandards verwenden die BDD-Mitgliedsunternehmen das bewährte Logo des Bundesverbandes.

_

Download
Verhaltensstandards