Pressemeldungen

16. Sep. 2021 | 02:41 Uhr

Ha-Ra Schweiz künftig unter Führung des deutschen Mutterhauses

Nach langjähriger erfolgreicher Partnerschaft geht Beat Reber, Inhaber und Geschäftsführer der Ha-Ra Schweiz AG Ende 2021 in den verdienten Ruhestand.

Das Mutterhaus, die deutsche Ha-Ra GmbH, wird mit einer eigenen Niederlassung in der Schweiz die Führung übernehmen und somit sicherstellen, dass alle KundInnen und PartnerInnen auch weiterhin von bestem Service, nachhaltigen Produkte und dem Traumjob Ha-Ra profitieren können. Ha-Ra möchte den Vertrieb in der Schweiz weiter ausbauen und somit die Erfolgsgeschichte des Unternehmens in der Schweiz weiterführen. Ha-Ra ist seit 1982 mit einer Niederlassung in St. Gallen, in der Schweiz vertreten und feiert dort im kommenden Jahr 40-jähriges Jubiläum.

Ha-Ra konzentriert sich in seiner strategischen Ausrichtung auf das Wachstumspotenzial und möchte insbesondere die internationalen Märkte stärker in den Fokus rücken.

Die Marke Ha-Ra ist international erfolgreich geworden mit den Klassikern im Bereich der Haushaltsreinigung und -pflege: „Ha-Ra Das Original“. Ha-Ra steht für umweltschonende, effektive und einfache Haushaltsreinigung, erleichtert damit das Leben der Menschen und schont gleichzeitig Mensch, Tier und Umwelt. Das Ha-Ra Produktsortiment wurde in den letzten Jahren sinnvoll ergänzt mit „hara naturals“. Die Naturkosmetik- und Wellnesslinie ist eine Synergie von modernster Forschung und kostbaren natürlichen Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau.

Ha-Ra steht seit über 50 Jahren für Qualität, Innovation und ein Leben im Einklang mit der Natur. Im Vordergrund stehen immer der Mensch und die Vision, mit Ha-Ra das Leben der Menschen weltweit zu bereichern.

www.ha-ra.com

16. Sep. 2021 | 02:39 Uhr

Ha-Ra Footprints of Love® Award 2021

Ha-Ra Footprints of Love® wurde 2018 ins Leben gerufen und basiert auf dem Gedanken, die Welt ein Stück fairer, freundlicher und schöner zu machen. Firmengründer Hans Raab verfolgte zeit seines Lebens das Ziel, kommenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen. Ha-Ra führt Raabs Erbe fort, indem es mit seinen Produkten, achtsamem Handeln und sozialem Engagement dazu beiträgt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.


Mit dem Footprints of Love® Award zeichnet Ha-Ra das Engagement von Menschen, Organisationen und Stiftungen aus, die sich in besonderer Weise für das Wohl von Menschen und Natur einsetzen. Dieser Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen und soll künftig jedes Jahr verliehen werden.

Der diesjährige Preisträger Dieter Preiss organisiert seit 8 Jahren eine Laufveranstaltung in Pleissing (Niederösterreich) und sammelt jedes Jahr ca. 10.000 Euro an Spenden für verschiedene Kinderhilfsorganisationen wie z. B. „Make a wish“, den todkranken Kindern einen Herzenswunsch erfüllt. Er engagiert sich für hilfsbedürftige Menschen, den Umweltschutz und die Natur. Seine Freizeit widmet er der Freiwilligen Feuerwehr und führt am Wochenende als Ranger Schulklassen durch den grenzüberschreitenden Nationalpark Thayatal.

Dieter Preiss erhielt den Footprints of Love® Kristallpokal und außerdem eine Spende über 1.000 Euro an eine Organisation seiner Wahl sowie ein hara naturals Verwöhnpaket.


www.ha-ra.com


Claudia Dorn-Cuglietta
Lichtenkopfer Weg 1
66450 Bexbach
+49 6826-970890

07. Sep. 2021 | 12:48 Uhr

GONIS spendet für Opfer der Flutkatastrophe

Das Hochwasser Mitte Juli 2021 richtete in Teilen Deutschlands und Österreichs extreme Schäden an. Besonders davon betroffen waren die Regionen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Innerhalb von 24 Stunden fielen 100 bis 150 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Folgen des Starkregens waren Sturzfluten und extreme Überschwemmungen, die die Menschen überraschten.

Es gibt viele Menschen, die alles durch die Flut verloren haben, darunter leider auch Dinge, die nicht zu ersetzen sind. Das Mitgefühl für die Opfer und die Bereitschaft ihnen mit Sach- und Geldspenden zu helfen ist groß. Auch einige GONIS Beraterinnen und Kunden sind betroffen.

GONIS hilft den Opfern der Flutkatastrophe mit einer Spende von über 5.000 €. Gemeinsam mit unseren Beraterinnen und Mitarbeitern in der Firmenzentrale in Ludwigsfelde konnte diese Geldsumme in den letzten Wochen gesammelt werden. Der gesamte Betrag wird nun an die Betroffenen übergeben. Vielen Dank an alle fleißigen Spender.

Weitere Informationen zu GONIS finden Sie hier: https://gonis.de/unternehmen/

Über GONIS: Wir machen die Welt bunter! GONIS verkauft seit 60 Jahren Kreativ- und Bastelprodukte über den Direktvertrieb in Verbindung mit den dazugehörenden Dekoideen. GONIS wurde 1961 in Berlin gegründet. Das Unternehmen begann mit dem Vertrieb von Kinderprodukten an Kindergärten und Schulen. Später entwickelte GONIS ein Direktvertriebskonzept, mit dem es nun seit vielen Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich ist. Aktuell vertreiben über 2.000 selbstständige Beraterinnen und Berater die Kreativprodukte und ermöglichen sich dadurch einen Beruf, der sich wunderbar mit dem Familienleben kombinieren lässt. Seit 2003 ist GONIS Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb und steht damit für ein faires Miteinander gegenüber Kunden und Geschäftspartnern ein. Im Jahr 2020 hat GONIS den Unternehmerpreis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes als bestes Unternehmen des Jahres für das Land Brandenburg gewonnen.

Pressekontakt: GONIS GmbH | Christin Passek | Nuthedamm 10 | 14974 Ludwigsfelde
Tel.: +49 (0) 3378-2052-137 | Mail: c.passek@gonis.de
Web: https://gonis.de


03. Sep. 2021 | 09:01 Uhr

BDD begrüßt neuen Empfohlenen Kooperationspartner VBA Events


Firmen, die seit über einem Jahr erfolgreich mit einem unserer Mitgliedsunternehmen zusammenarbeiten und von diesem schriftlich empfohlen werden, haben die Möglichkeit Empfohlener Kooperationspartner des BDD zu werden.

Beim neuen BDD-Kooperationspartner VBA Events handelt es sich um eine Empfehlung unseres Mitglieds AMC. VBA Events steht für Full-Service Eventmanagement und 30-jährige jahrelange Eventexpertise. Auch bei der Transformation von Veranstaltungen in die digitale Welt steht VBA Events Unternehmen zur Seite. Was die Beratung hinsichtlich Technik, Streaming-Optionen, Dramaturgie und Inhalten betrifft, ist VBA Events sowohl bei Live Events als auch bei digitalen Veranstaltungen kompetenter Ansprechpartner.

Weitere Informationen auf: Beratung - VBA Events - DE (vba-events.com)

Der BDD heißt VBA Events als neuen Empfohlenen Kooperationspartner herzlich willkommen und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit!

02. Sep. 2021 | 02:29 Uhr

Der Direktvertrieb als finanzieller Booster in der Krise

Berlin, 02.09.2021 - Die kürzlich vom Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) in Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim veröffentlichten Ergebnisse der Marktstudie zur Situation der Direktvertriebsbranche in Deutschland zeigen, dass fast die Hälfte der Direktvertriebsunternehmen (46 Prozent) in 2020 die gesamtwirtschaftliche Lage, und damit die Corona-Krise sowie Arbeitsplatzverlust und reduzierte Arbeitszeiten, als wichtigen Grund für den Einstieg in den Direktvertrieb nennen.

Die Corona-Krise hat viele Branchen schwer getroffen, manche drohen sogar wegzubrechen. Der Direktvertrieb hingegen konnte im Jahr 2020 ein Umsatzwachstum verzeichnen und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die pandemiebedingt durch Kurzarbeit oder Kündigungen in eine finanzielle Schieflage geraten waren, einen schnellen und unkomplizierten Ausgleich bieten. „Im Direktvertrieb stehen die Menschen, die für unsere Branche tätig sind, sowie ihre jeweiligen Kundinnen und Kunden, im Mittelpunkt. Hier zählt vor allem die Persönlichkeit, der Wille und die Motivation”, so Jochen Acker, Vorstandsvorsitzender des BDD. „Geschlecht, soziale und ethnische Herkunft, Bildungsschichten – das alles ist für den Erfolg im Direktvertrieb kein Entscheidungskriterium. Das macht diese Vertriebsart als Zusatzverdienst für fast jede und jeden interessant und attraktiv“, ergänzt Prof. Dr. Florian Kraus, Leiter der Studie. Acker zeigt sich mit den Ergebnissen der Studie zufrieden: „Natürlich sind wir froh darüber, dass der Direktvertrieb gut durch die Krise gekommen ist und wenn der Nebeneffekt der ist, dass wir Menschen eine Job-Perspektive geben können, freut uns das ganz besonders.“

02. Sep. 2021 | 08:19 Uhr

Design-Relaunch zum GONIS-Firmenjubiläum

Seit nunmehr 60 Jahren verkauft GONIS Bastelbedarf und Kreativprodukte mit den dazugehörigen Dekoideen. Nach der Gründung des Unternehmens 1961 in Berlin und dem Vertrieb von Kinderprodukten in Kindergärten und Schulen entwickelte GONIS ein Direktvertriebskonzept, mit dem es seit vielen Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich ist.

60 Jahre GONIS bedeuten auch sechs Jahrzehnte voller Wachstum und Veränderung. Diese Entwicklung spiegelt sich nicht nur in der großen Produktpalette und in den Produkteigenschaften wieder, sondern auch im Design. Als Zeichen für die Weiterentwicklung des Unternehmens passt GONIS im Jubiläumsjahr das Etiketten- sowie das Verpackungsdesign an.

Ab sofort werden die Produkte in einem neuen Design ausgeliefert. Die Etiketten erhalten ein zeitgemäßes und modernes Erscheinungsbild im Unternehmensfarbton. Beim Verpackungsdesign entfällt die Glanzlackierung, sodass die Verpackung nachhaltiger und umweltbewusster wird. Für Kreative bieten sich damit auch optimale Upcycling-Möglichkeiten.

Der Übergang erfolgt fließend. Um Müll durch die Entsorgung alter Etiketten zu vermeiden, kann es daher zu Beginn vorkommen, dass sowohl Produkte mit altem als auch mit neuem Design ausgeliefert werden. Durch die farbig stimmige Zusammenstellung passen altes und neues Design jedoch harmonisch zusammen.

Über GONIS: Wir machen die Welt bunter! GONIS verkauft seit 60 Jahren Kreativ- und Bastelprodukte über den Direktvertrieb in Verbindung mit den dazugehörenden Dekoideen. GONIS wurde 1961 in Berlin gegründet. Das Unternehmen begann mit dem Vertrieb von Kinderprodukten an Kindergärten und Schulen. Später entwickelte GONIS ein Direktvertriebskonzept, mit dem es nun seit vielen Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich ist. Aktuell vertreiben über 2.000 selbstständige Beraterinnen und Berater die Kreativprodukte und ermöglichen sich dadurch einen Beruf, der sich wunderbar mit dem Familienleben kombinieren lässt. Seit 2003 ist GONIS Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb und steht damit für ein faires Miteinander gegenüber Kunden und Geschäftspartnern ein. Im Jahr 2020 hat GONIS den Unternehmerpreis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes als bestes Unternehmen des Jahres für das Land Brandenburg gewonnen.

Pressekontakt: GONIS GmbH | Christin Passek | Nuthedamm 10 | 14974 Ludwigsfelde
Tel.: +49 (0) 3378-2052-137 | Mail: c.passek@gonis.de
Web: https://gonis.de

16. Aug. 2021 | 12:15 Uhr

Aktuelle Studie zeigt: Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner im Direktvertrieb steigern Umsätze im Pandemiejahr


Berlin, 16.08.2021 Die Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner im Direktvertrieb in Deutschland konnten ihre Einnahmen im Corona-Jahr 2020 merklich steigern. Dies ergab die vom Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) in Auftrag gegebene und soeben von der Universität Mannheim veröffentlichte Marktstudie zur Situation der Direktvertriebsbranche in Deutschland.

Bei einer sinkenden Zahl von Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartnern im Direktvertrieb von über 932.000 auf rund 911.000 im Jahr 2020, konnten die Umsätze der Branche von 18,55 auf 18,72 Milliarden Euro gesteigert werden. „Gerade in diesen Zeiten wissen die Verbraucherinnen und Verbraucher eine persönliche Beratung im Direktvertrieb besonders zu schätzen“, erläutert der Autor der Studie, Prof. Dr. Florian Kraus von der Universität Mannheim, die Entwicklung. „Somit erhöhten sich auch die Einnahmen der zumeist nebenberuflich im Direktvertrieb Tätigen.“

Gleichzeitig war es für die Branche aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen zum Teil schwieriger, neue Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner zu gewinnen. 91 Prozent der befragten Unternehmen sehen die Vertriebspartnergewinnung deshalb als „wichtige“ bzw. „sehr wichtige“ Herausforderung. Im Vergleich dazu waren dies im Jahr 2019 nur 70 Prozent. Die in der Studie befragten Direktvertriebsunternehmen sind jedoch optimistisch und erwarten, dass sich in diesem Jahr die Vertriebspartnerzahl um sechs Prozent auf 965.000 steigern wird. „Die Vertriebspartnergewinnung findet zunehmend digital über soziale Medien statt,“ berichtet BDD-Vorstandsvorsitzender Jochen Acker. „In Zukunft wird es leichter, Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner für eine Tätigkeit im Direktvertrieb zu begeistern, da Flexibilität im Job für immer mehr Menschen an Bedeutung zunimmt,“ prognostiziert Acker.

Flexible Arbeitszeitmodelle – nach dem Corona-Jahr in aller Munde – sind im Direktvertrieb schon immer ein fester Bestandteil des Geschäftsmodells. So kann jede und jeder, der motiviert ist und Freude am Umgang mit Menschen hat, unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, die Chance wahrnehmen, in den Direktvertrieb einzusteigen – und das bei freier Zeiteinteilung. -Alle Ergebnisse der Marktstudie und Grafiken zum Download unter: Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.

10. Aug. 2021 | 02:29 Uhr

Pampered Chef erweitert seine Spendeninitiative für Flutopfer

Raunheim, 2. August 2021 – „Gemeinsam mit anpacken und unterstützen“, mit diesem Aufruf erweitert Pampered Chef seine Spendeninitiative für die Flutopfer.

Bereits im Vorfeld hat das Direktvertriebsunternehmen in erster Instanz mit 2.500 € die Aktion Deutschland Hilft und die Caritas Österreich unterstützt. Viele Direktspenden der in Deutschland und Österreich selbstständig tätigen Pampered Chef Berater wurden unterdessen bereits an unterschiedlichste Organisationen getätigt. Um auch direkt betroffene Berater in den Krisengebieten unterstützen zu können, ist bereits seit Beginn der Flutkatastrophe das Pampered Chef eigene Facebook-Forum eine wichtige Stütze und Möglichkeit des Austausches und der direkten Hilfestellung.

Um weiter zu unterstützen, startet Pampered Chef mit seiner Aktion „Wir packen’s an – Mach mit! eine neue Intitaive. Symbolbildlich setzt das Unternehmen bei der Aktion auf eines seiner beliebten Helfer-Produkte für die Küche: die Mini Packs an! Für jedes verkaufte Produkt spendet Pampered Chef, 1 € an Aktion Deutschland Hilft bzw. die Caritas Österreich.

„Wir sind stolz auf unsere Berater und wie sie sich selbst in schwierigen Zeiten voller Engagement gegenseitig unterstützen. In Zeiten der Pandemie war dies schon großartig zu sehen, denn so einen Zusammenhalt erlebt man nicht überall. Daher war es uns besonders wichtig, die Pampered Chef Berater als Teil einer großen Community in das „Wir packen’s an – Mach mit!“ Spendenprojekt mit einzubeziehen“, so Daniel Heinsen, Geschäftsführer Pampered Chef Deutschland.

Mit dieser Aktion setzt Pampered Chef wiederholt ein Zeichen, wie bedeutsam eine gut funktionierende Community sein kann.

Über The Pampered Chef
The Pampered Chef ist ein 1980 gegründetes Direktvertriebs- bzw. Multi-Level-Marketing-Unter-nehmen für den Vertrieb von Küchenartikeln. Seit 2002 gehört es zur Unternehmensgruppe Ber-kshire Hathaway, deren Besitzer der US-Großinvestor Warren Buffett ist. Die Unternehmenszent-rale sitzt in Addison, Illinois, USA. Die Pampered Chef Deutschland GmbH nahm 2000 ihre Ge-schäftstätigkeit in der Bundesrepublik auf und expandierte zum 1. Oktober 2019 nach Öster-reich und im Oktober 2020 nach Frankreich.

10. Aug. 2021 | 02:08 Uhr

Ha-Ra Footprints of Love® - Spende an die Opfer der Flutkatastrophe

Im Rahmen der Charity Bewegung Ha-Ra Footprints of Love® hat die Ha-Ra GmbH über Social Media zum Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe aufgerufen und den gesamten Umsatz vom Verkauf seiner Desinfect-Produkte zu 100 % gespendet.

Parallel hat das Unternehmen dringend benötigte Reinigungsprodukte gespendet und in die betroffenen Regionen gebracht. Ha-Ra stand in ständigem Kontakt mit den Hilfskräften vor Ort. Insbesondere Bodenwischer, Reinigungs- und Desinfektionsmittel konnten so direkt an die betroffenen Haushalte verteilt werden.

Dank der großzügigen Unterstützung von Mitarbeiter/innen, Berater/innen, Lieferanten/Lieferantinnen und Kunden/Kundinnen konnten insgesamt über € 20.000 an Geld- und Sachspenden an die Flutopfer gespendet werden.

Die Ha-Ra GmbH ist sich ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Ha-Ra Footprints of Love® wurde 2018 ins Leben gerufen und basiert auf der Firmenphilosophie von Ha-Ra, mit den Werten und Produkten einen Beitrag zu leisten, der das Wohl unserer Erde im Fokus hat.

Die Ha-Ra Footprints of Love® Bewegung hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu animieren, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Die Marke Ha-Ra ist international erfolgreich geworden mit den Klassikern im Bereich der Haushaltsreinigung und -pflege: „Ha-Ra Das Original“. Ha-Ra steht für umweltschonende, effektive und einfache Haushaltsreinigung, erleichtert damit das Leben der Menschen und schont gleichzeitig Mensch, Tier und Umwelt. Das Ha-Ra Produktsortiment wurde in den letzten Jahren sinnvoll ergänzt mit „hara naturals“. Die Naturkosmetik- und Wellnesslinie ist eine Synergie von modernster Forschung und kostbaren natürlichen Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau.

www.ha-ra.de

Ha-Ra GmbH
Claudia Dorn-Cuglietta
Lichtenkopfer Weg 1
66450 Bexbach
Tel.:+49 6826 97089-0


Das Unternehmen Ha-Ra steht seit über 50 Jahren für Qualität, Innovation und ein Leben im Einklang mit der Natur. Im Vordergrund stehen immer der Mensch und die Vision, mit Ha-Ra das Leben der Menschen weltweit zu bereichern.

24. Juli 2021 | 10:15 Uhr

Marktstudie der Universität Mannheim: Direktvertrieb behauptet sich im Krisenjahr

Der Direktvertrieb behauptet sich in der Krise und schafft trotz schwieriger Rahmenbedingungen ein Umsatzwachstum. Das zeigt die soeben veröffentlichte Marktstudie zur Situation der Direktvertriebsbranche in Deutschland der Universität Mannheim, die jährlich vom Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) in Auftrag gegeben wird. Die Umsätze der BDD-Mitgliedsunternehmen sind im vergangenen Jahr um 14 Prozent gestiegen.

Die Marktstudie zeigt, dass die Branche auch insgesamt ein Umsatzwachstum von rund einem Prozent auf 18,72 Milliarden Euro verzeichnen konnte. „Das ist ein unglaublicher Erfolg, wenn man bedenkt, wie stark der Direktvertrieb durch die Beschränkungen bei der persönlichen Beratung beeinträchtigt war,“ kommentiert Prof. Dr. Florian Kraus von der Universität Mannheim die aktuellen Ergebnisse. „Die Direktvertriebsbranche hat einen Digitalisierungsschub erfahren und geht gestärkt aus der Krise hervor,“ betont Prof. Dr. Kraus.

„Viele Unternehmen haben erfolgreich auf Online-Partys gesetzt sowie auf den Austausch in den sozialen Medien und so den Kunden auch während des Lockdowns eine persönliche Beratung ermöglicht“, ergänzt BDD-Vorstandsvorsitzender Jochen Acker. „In der Pandemie zeigt sich die Stärke des Direktvertriebs, der in den Kontakt zum Kunden statt in millionenschwere Werbebudgets investiert,“ so Acker weiter.

Rund zwei Drittel der Unternehmen haben während der Corona-Pandemie Social Media Marketing und 59 Prozent Online-Partys im Vertrieb eingesetzt. Dabei erwiesen sich Online-Partys in dieser Zeit als die gewinnbringendste Verkaufsstrategie. 32 Prozent der Unternehmen nannten dies als die erfolgreichste Maßnahme während der Corona-Zeit, gefolgt von Social Media Marketing mit 20 Prozent. Besonders nachgefragt waren Haushaltswaren, Energie- und Telekommunikationsdienstleistungen, Bekleidung, Accessoires und Wellnessprodukte. Zuversichtlich zeigen die Direktvertriebsunternehmen sich laut der Studie auch hinsichtlich der Zukunft des Direktvertriebs. So glauben 89 Prozent, dass die Direktvertriebsbranche weiter wachsen wird. Die an der Marktstudie beteiligten Unternehmen prognostizieren für das Jahr 2021 ein Umsatzwachstum von 12,1 Prozent.

-Für Interviews stehen BDD-Vorstandsvorsitzender Jochen Acker und Prof. Dr. Florian Kraus von der Universität Mannheim gerne zur Verfügung. Grafiken und alle Ergebnisse der Studie unter Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.-